Anwendungen

Grundsätzlich können alle Erkrankungen von Kindern und Erwachsenen jeden
Alters, bei denen keine irreparablen Organschäden vorliegen, homöopathisch
behandelt werden.

Hier nur einige Beispiele für die vielfältigen Anwendungsgebiete und der
entsprechenden homöopathischen Behandlung ihrer akuten als auch chronischen
Beschwerden:

Allergien

Allergien bahandeln auf natürlichen Art und Weise

Atemwegserkrankungen

Kopfschmerzen

Migräne

Neuralgien

Hauterkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen

Verdauungsbeschwerden

Rheumatische Erkrankungen

Rückenschmerzen

Akute Infekte

Infektanfälligkeit

Blasenentzündungen

Menstruationsbeschwerden

Wechseljahrsbeschwerden

Schlafstörungen

Psychosomatische Beschwerden

Erschöpfungszustände, Burnout

Depressionen

Ängste

Teilen, falls es Ihnen gefällt
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Comments are closed.

  • Kontaktdaten

    Homöopathie in Köln
    Bettina Jaeker Heilpraktikerin
    Neusser Straße 182
    D – 50733 Köln
    Tel: 0221/8208345
    eMail: b.jaeker@web.de
    Persönliche Termine nach Vereinbarung
  • Letzte News

    Endlich wieder Frühling Bild: Lizenzfrei nach CC0 Creative Commons Credits : https://pixabay.com/de/natur-pusteblume-makro-l%C3%B6wenzahn-3092555/ Beitrag vom Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. – Patienten-Rundbrief Nr. 2, Frühjahr 2018 Liebe Patientin, lieber Patient! Endlich wieder Frühling! Aber nicht jeder kann sich an den milden Temperaturen und der sprießenden Natur erfreuen. Denn kaum sind die kalten Tage vorbei, meldet...
    Heuschnupfen – homöopathisch behandeln Der Winter neigt sich dem Ende, die ersten Frühlingsgefühle … und schon läuft die Nase? Kein Wunder, denn Pollen können schon im Februar unterwegs sein. Erste Frühlingsboten wie Haselstrauch und Erle brauchen nur wenige Grad über Null, um zu blühen und können bereits die Nase reizen und Dank Klimaerwärmung fliegen...
    Gesund durch den Winter so klappt´s: Eine homöopathische Behandlung empfiehlt sich bei Erkältungsproblemen im Winter wie Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, wenn die Beschwerden über das normale Maß („drei Tage kommt sie, drei Tage steht sie, drei Tage geht sie“) hinausgehen, d.h., wenn z.B. starke Kopfschmerzen, Beschwerden der Nebenhöhlen, hartnäckiger Husten, anhaltende...